Rückschau auf die Netzwerkveranstaltung „Vertrieb digital“

Rückschau auf die Netzwerkveranstaltung „Vertrieb digital“
Rückschau auf die Netzwerkveranstaltung „Vertrieb digital“

Welche technologischen Kräfte nehmen Einfluss auf die Zukunft des Versicherungs- und Finanzvertriebs? Wie besetzen neue Akteure die Kundenschnittstelle? Mit welchen Maßnahmen reagieren etablierte Marktteilnehmer auf diese Herausforderungen? Zusammen mit den Partnerverbänden BDVM, BDWi, BVK und dem Unternehmen Perseus ging der VOTUM-Verband am 18. Juni 2019 diesen und anderen Fragen nach und richtete bereits zum zweiten Mal die Netzwerkveranstaltung „Vertrieb digital“ aus.

In den Räumen des H:32 fintech hub fanden sich neben den über 60 Mitgliedern der ausrichtenden Verbände auch 14 Unternehmensvertreter ein, um Ihre Geschäftsideen einem interessierten Fachpublikum näher zu bringen. In zwei Pitch-Runden präsentierten sich CLARK, die Deutsche Familienversicherung, DOMCURA, easyROBI, ELEMENT, finhome, Franke und Bornberg, makler.de, mongoDB, OptioPay, PAIR Finance, Penta, Perseus und policen direct.

„Unsere Mitglieder operieren in einem zunehmend komplexer werdenden Spannungsfeld. Dieses bestehend aus sich wandelndem Kundenverhalten, speziellen Vermittlerinteressen und technischem Fortschritt. Mit Veranstaltungen wie dieser möchten wir einen gezielten Blick auf die neuesten Trends in der digitalen Vertriebsunterstützung werfen und unsere Mitglieder dabei unterstützen, potentielle Partner zu finden, mit deren Hilfe sie ihre Geschäftsmodelle zukunftsfähig machen können“, so Martin Klein, Geschäftsführender Vorstand des VOTUM-Verbandes.


Vorherige Meldung

Nächste Meldung